HOCHZEITS­FOTO­GRAF ROBERT FELLNER

„NUR UNSERE ERINNERUNGEN MACHEN DEN MOMENT ZUR WIRKLICHKEIT.“

Fotografie und Film war für mich schon immer mehr, als nur Momente festzuhalten, sondern sie noch einmal zu erleben, zu spüren.

Ich kam schon sehr früh mit der Fotografie und Film in Berührung, da mein Vater schon immer ein leidenschaftlicher Hobbyfilmer war, der bei jedem Familienausflug die wunderschönen Momente festhielt. So lernte ich, dass das Leben voller toller Momente steckt,
die Erinnerungen zu Ewigkeiten machen.

Schon als Jugendlicher habe ich mich sehr für Fotografie und Filme interessiert, die Kamera war mein ewiger Begleiter. Es war mir wichtig, die Momente festzuhalten um ihnen Unvergänglichkeit zu verleihen. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich bereits, dass ich mein Leben mit festgehaltenen Momenten verbringen werde.

„WENN LEUTE MICH FRAGEN,
WAS ICH FÜR EIN GUTES BILD BRAUCHE,
SAGE ICH IHNEN STETS: MEINE AUGEN!“

Mein Werdegang fing mit einer Ausbildung zum Mediengestalter an, anschließend arbeitete ich mit namhaften Filmproduzenten der USA zusammen und lernte wie Produktionen in der amerikanischen Filmbranche ablaufen. Dies ist die Grundlage für meinen Filmstil im Hollywood-Look.

Mit dieser Erfahrung machte ich mich schließlich selbstständig. Erst nach einigen Jahren bin ich durch Zufall auf die Hochzeitsbranche gestoßen und merkte, wie schön es doch ist, einen der wichtigsten Tage zweier Menschen für die Ewigkeit ästhetisch festzuhalten. Seit diesem Tag sind Hochzeiten ein Teil meines Lebens geworden.